Skip to content

XTB TRADEBEAT

Dax: Stabiler Handelsstart an den europäischen Aktienmärkten

Zusammenfassung: 

  • Europäische Aktienmärkte legen leicht zu
  • Der Dax (DE30 auf der xStation5) befindet sich kurz vor einem wichtigen Widerstand
  • Thyssenkrupp (TKA.DE) steigt um mehr als 3% und ist damit die beste deutsche Aktie

   

Die asiatischen Aktienmärkte beendeten den Handelstag mit einer durchweg positiven Stimmung. Es wurden makroökonomische Daten für den NZD veröffentlicht, die zeigten, dass die Investoren quasi beflügelt sind und die aktuellen Long Positionen weiter ausbauen. In den ersten Handelsstunden in Europa ist der Dax der beste Index. 

Link zur Datei

Der Dax könnte an ein wichtiges Widerstandslevel, was hier mit der roten Linie gekennzeichnet ist, heranlaufen und damit auch wieder in Richtung der Trendlinie sich bewegen. Quelle: xStation5

      

Bei der Betrachtung des obigen Charts fällt auf, dass der Preis sich sehr schnell auf die wichtige Widerstandszone zubewegt hat, die Bullen sind quasi kurz vor dem Durchbruch. 

Ein Ausbruch aus der Unterstützungszone ist ein mögliches Szenario, es muss jedoch gesagt werden, dass die Bullen dann auf die Trendlinie zugehen und wenn sie darüber kommen wollen, könnten die Hochs wieder in Angriff genommen werden. Das erste Kursziel könnte bei ca. 12.640 Punkten liegen und weiter dann bei 12.850 Punkten. Wenn den Bullen der Durchbruch nicht gelingt, könnte es wieder zu einer Abwärtsbewegung in die Kosolidierungszone kommen. 

Link zur Datei

Der Großteil der deutschen Aktien liegen im Plus, Thyssenkrupp ist heute die beste Aktie im deutschen Index. Quelle: Bloomberg

    

Bevor wir uns die Firmennachrichten anschauen, werfen wir noch einen Blick auf die Handelszeit in Asien. Der Hang Seng (HKComp) war mit Abstand der beste Index und ließ mit einem Anstieg von 2,2% alle anderen Indizes weit hinter sich. Der Nikkei (JAP225) stieg um 0,57% an, der Shanghai Composite ist um 0,3% abgerutscht und der australische S&P/ASX200 konnte einen minimalen Anstieg von 0,08% verbuchen. An den europäischen Aktienmärkten ist der Dax mit aktuell 0,10% der beste Index. Der CAC40 (FRA40) liegt mit 0,17% im Minus, der EuroStoxx50 (EU50) liegt auch leicht mit 0,1% im Minus wohingegen der italienische FTSE MIB (ITA40) um 0,3% bisher zulegen konnte. 

    

Unternehmensnachrichten: 

Wie bereits in der Zusammenfassung beschrieben ist Thyssenkrupp (TKA.DE) die beste Aktie in den ersten Handelsstunden. Der Grund ist recht einfach, denn die Firme hat vor, zwischen 2000-2500 administrative Jobs bis September 2020 zu streichen, da man die administrativen Kosten von ca. 2,4 Milliarden Euro senken möchte. Das Ziel dabei ist eine Einsparung von 400 Millionen Euro, die dann wiederum dazu dienen, die EBIT Ziele zu erreichen. 

Die zweitbeste Aktie ist die der Volkswagen AG (VOW.DE), die trotz der Nachrichten aus China, dass die Firma im ersten Halbjahr einen Rückgang der Verkaufszahlen von Audi-Autos in China verbuchen musste, ansteigen konnte. Auf der andere Seite liegen die Exporte von Porsche-Modellen nach China bei +18% im Jahresvergleich für den gleichen Zeitraum. Die Investoren scheinen aktuell zufrieden mit der Aktie des Automobilherstellers zu sein, denn die Aktie konnte schon um 1,5% zulegen.  

Bis jetzt gibt es vier Verlierer im deutschen Aktienindex, deren Marktwert ein wenig sinkt, was aber nicht an speziellen Informationen liegt, wobei die Verluste aktuell auch sehr gering sind. 

     

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.