Skip to content

XTB TRADEBEAT

Dax steigt in den ersten Handelsstunden

Zusammenfassung:

  • Europäische Aktienmärkte stärker trotz schwacher Handelszeit in Asien
  • DE30 könnte abprallen
  • Henkel AG und Infineon im Fokus

    

Die Aktienmärkte in Europa konnten Gewinne zu Beginn des Handelstages verbuchen, die ihre Wurzeln im gestrigen Anstieg auf dem Energiemarkt haben. Trotz einer eher schwachen Handelszeit in Asien, in der es nur in Australien möglich war, über der Null-Linie zu bleiben, liegen die europäischen Aktienmärkte heute höher. 

Link zur Datei

Der DE30 hat ein Umkehrmuster innerhalb der Nachfragezone geformt und könnte eine starke Aufwärtsbewegung erzeugen. Die langen Schatten aus den letzten Tagen können bedeuten, dass es auf diesem Niveau einige Käufer geben könnte. Quelle: xStation5 

   

Technisch gesehen könnten die Preise bei 12.500 abprallen, was durch die Angebotszone zwischen 12.562 und 12.673 unterstützt wird. Auf der anderen Seite könnte ein Durchbruch durch 12.103 die Verluste deutlich vergrößern, was aktuell aber eher unwahrscheinlich ist. 

Link zur Datei

Die Einzelwerte des DE30 sind fast alle im grünen Bereich, einzig drei Aktien liegen noch im Minus. Quelle: Bloomberg

   

In Asien rutschte der Nikkei (JAP225) um 0,1% ab, der Shanghai Composite (CHNComp) verlor 0,2% und auch der Hang Seng Composite (HKComp) lag am Ende des Handelstages 0,35% im Minus. Der australische S&P/ASX200 stieg hingegen um 0,68% dank eines stärkeren australischen Dollars an. 

Die Stimmung in Europa ist exzellent und deswegen liegen auch alle Indizes im grünen Bereich. Der DE30 konnte bisher 0,2% zulegen, der CAC40 (FRA40) liegt mit 0,65% im Plus, der EuroStoxx50 (EU50) konnte bisher 0,65% an Wert gewinnen und auch der FTSE100 (UK100) konnte um 0,6% zulegen. 

Der deutsche Geschäftsklimaindex stieg im Juli auf ein Rekordhoch, da die Stimmung innerhalb der deutschen Wirtschaft sehr euphorisch ist. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf 116,0, was den Rekord im Juni von 115,2 geschlagen hat und die Prognosen der Ökonomen von 114,9 deutlich übertraf. Die deutschen Firmen befinden sich im 6-Monats-Ausblick im Aufschwung, was dem Dax auch helfen könnte.  

    

Unternehmensnachrichten

Eine sehr interessante Aktie ist am heutigen Handelstag die Aktie der Henkel AG, da die Aktie eine Kaufempfehlung von Jefferies erhalten hat und 1,06% im Plus liegt. Die Analysten prognostizierten, dass die Aktien in einem Jahr bei 150 Euro stehen wird, was einen Anstieg von 27% auf den aktuellen Preis gerechnet wäre. Das neue Ziel liegt ebenso 16% über dem aktuellen Konsens bei 129,14 Euro. Die Aktie der Firma hatte 12 Kaufbewertungen, 15x Halten und 5x Verkaufen vor dem heutigen Handelstag.  

Eine weitere interessante Aktie ist Infineon, die heute ebenso mit 1,09% im PLus liegt, da die Projektionen des Konsens für die Verkaufszahlen im dritten Quartal bei 1,83 Milliarden Euro liegt, was eine sehr gute Ausgangslage ist und es ist sehr wahrscheinlich, dass die Verkäufe von Autochips im kommenden Jahr weiter ansteigen. Gewinnausweitungen im Automobilbereich scheinen auch sehr gut für die Zukunft der Firma zu sein. 

    

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.