Skip to content

XTB TRADEBEAT

Der EURUSD vor dem EZB Treffen - was kann man erwarten?

Der heutige Donnerstag könnte ein sehr wichtiger Tag für den EURUSD (wegen des EZB Treffens) und für den GBPUSD (wegen der Wahlen in Großbritannien) sein. Wir beginnen in diesem Bericht mit dem ersten Währungspaar und heben wichtige Punkte hervor.

Zusammenfassung:

  • Die EZB könnte die Zinsen nicht ändern, deren Haltung jedoch leicht verändern
  • Die Erwartungen am Markt sind sehr hoch - ein mögliches Risiko für die Long Positionen im EURUSD
  • Der Zinsentscheid ist um 13.45 Uhr, die Pressekonferenz startet um 14.30 Uhr

Wie wird die EZB handeln?  
Die EZB hat aktuelle eine Einlagenverzinung von -0,4% und kauft jeden Monat Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro, um die Wirtschaft in Europa zu unterstützen. Das wird sich heute wahrscheinlich nicht ändern. Was sich aber sehr wohl ändern könnte sind die Einschätzungen der Risiken. Anstatt einer Aussage, dass die Risiken nach unten hin überwiegen, ist die Behauptung, dass die Risiken sehr ausgeglichen sind eher wahrscheinlich. Die EZB wird ebenso neue Prognosen veröffentlichen (wie jedes Quartal). Das soll die Märkte auf eine Änderung der Politik im kommenden Jahr vorbereiten, was aktuell positiv für den Euro gesehen wird. 

Was wird erwartet?  
Die Wirtschaft in Europa konnte in diesem Jahr positiv überraschen und manche politische Risiken (speziell die in Frankreich) haben sich gelegt. Der Euro konnte dadurch in diesem Jahr deutlich zulegen. Seit Jahresbeginn stieg der EURUSD um 7% an und könnte zur Zeit ein wenig überkauft sein. Wir erwarten, dass die EZB den Ton in eine optimistische Richtung lenken wird und auch damit aufhören wird, Signale über mögliche Änderungen der Politik auszusenden. Das könnte Gewinnmitnahmen im Euro auslösen, auch wenn die langfristigen Fundamentaldaten solide sind. 

Wie könnte der EURUSD reagieren?  

Im Tageschart befindet sich der EURUSD weiterhin in einem Aufwärtstrend, bleibt jedoch auf der Höhe der aktuellen Hochs. Sollte die EZB durch die Aussagen eine Gewinnmitnahme auslösen, könnte ein Rückgang in die Zone zwischen 1,1020-1,1110 sehr gute Möglichkeiten für den Wiedereinstieg bieten. Die Entscheidung ist um 13.45 Uhr, die großen Bewegungen erwarten wir aber in der Pressekonferenz mit Mario Draghi, die um 14.30 Uhr beginnt.

Link zur Datei

Der EURUSD befindet sich in einem Aufwärtstrend, daher könnte ein erneutes Austesten der Nachfragezone bei 1,1020-1,1110 neue Möglichkeiten bieten, dem bestehenden Aufwärtstrend beizutreten. Quelle: xStation5

.

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.