Skip to content

XTB TRADEBEAT

Europäische Aktien bleiben interessant

Die US-Indizes hatten gestern einen sehr starken Tag. Der NASDAQ (US100 auf xStation5) führte die Gewinne an. Der technologische Index legte 1,42% zu. Darüber hinaus stieg der S&P500 (US500) um 0,83%, während der Dow Jones (US30) um 0,68% stieg. Diese positiven Stimmungen beeinflussten auch asiatische Indizes, die wiederum die Eröffnung der europäischen Kurse beeinflussten.

Es gibt recht gute Gewinne bei den europäischen Indizes, wobei der CAC40 (FRA40) der Spitzenreiter ist. Der französische Index gewann 0,5%. Darüber hinaus legte der deutsche DAX 0,41% zu, der Eurostoxx50 (EU50) steigt um 0,46% und der britische FTSE100 (UK100) steigt um 0,45%.

Doch in Asien gab es einen volatilen Tag. Nur dem japanische NIKKEI (JAP225) gelang es noch 0,81% im Plus zu schließen. Außerdem beendeten der Shanghai Composite (HKComp), der Hang Seng (CHNComp) und der australische S&P / ASX 200 ihre Sitzung niedriger und verloren 0,14%, 0,5% bzw. 0,83%.

Link zur Datei

Der deutsche DAX (DE30) wird, nach der guten Sitzung in den USA, hoch gehandelt, da nur vier Aktien an Boden verlieren. Quelle: Bloomberg 

   

Mit Blick auf den Chart oben konnte man feststellen, dass die beste Aktie ProSiebenStat1 (PSM.DE) ist. Das Unternehmen legte nach Berichten, dass der Private-Equity-Investor CVC Capital Partners das Online-Reisebüro Eltraveli des Unternehmens in einem Deal mit 508 Millionen Euro kauft, deutlich zu. Entsprechend der Aussage von CVC ist die Online-Reisebranche dynamisch und schnell wachsend, und Eltraveli ist ein klarer Vorreiter aufgrund seines datengesteuerten Ansatzes und eines hoch skalierbaren Geschäftsmodells.

Im Gegenzug steigt die Deutsche Bank (DBK.DE) nach dem Bericht, dass Borislav Iwanow-Blakenburg, Leiter der ukrainischen Abteilung der Deutschen Bank, in Russland Chef der Bank werden könnte. Dies ist jedoch noch nicht von der DB bestätigt worden.

Bei Infineon Technologies (IFX.DE) werden ebenfalls Gewinne erzielt. Das Unternehmen erhielt den "Lieferant des Jahres Award" des japanischen Automobilzulieferers DENSO. DENSO sagte, dass die Auszeichnung, die dem Lieferanten gegeben wird, Engagement für außergewöhnliche Qualität und Leistung in der Logistik zeigt.

Dann hätten wir noch Bayer (BAY.DE). Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Baumann sieht, nach Monsanto, Potenzial für kleine Pharma-Geschäfte. Allerdings glaubt Baumann, dass es keine Notwendigkeit für einen Ansturm auf Pharma-Deals gibt. Des Weiteren ist er optimistisch, wenn es um die Fertigstellung der Übernahme von Monsanto bis zum Jahresende geht.

Link zur Datei

Der DAX erreichte heute ein neues Allzeithoch nachdem der S&P und der Dow so erfolgreich waren. Quelle: xStation5 

   

Der deutsche DAX (DE30) setzt seinen, über einen Monat langen, Aufwärtstrend fort. Zusammen mit dem S&P 500 (US500) und dem Dow Jones (US30) gelang es, dem DAX ein neues Allzeithoch zu erreichen. Die erste Bewegung erfolge aus dem Bereich bei 12580 - 12527 und seither ist der Index über 400 Punkte gestiegen. Kräftige Reaktionen: Rot umkreiste Bereiche, stellen einen unerschöpflichen Appetit auf deutsche Aktien dar, da der Index immer neue Hochs erreicht. Die jüngste Aufwärtsbewegung begann zwischen 12619 und 12659. Dieser Bereich ist jetzt eine starke Unterstützung. Der Bereich zwischen 12751 und 12791 könnte eine potenzielle Handelschance in Trendrichtung sein.

    

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.