Skip to content

XTB TRADEBEAT

Finanzmärkte werden vor Ostern einige Daten zu verdauen haben

Die erste Aprilwoche hat große Bewegungen für die Märkte mit sich gebracht. Verursacht werden diese durch große Ereignisse. Der US Amerikanische Luftangriff auf Syrien, der NFP Bericht, das Trump - Xi Treffen. Investoren waren sehr beschäftigt um auf den Informationsfluss zu reagieren. Die Vor-Osterwoche wird nicht ruhig verlaufen, zumindest nicht auf den ökonomischen Kalender bezogen. Es werden reichlich Berichte aus China, Europa und den USA erwartet. Diese können Sie in unserer xStation jederzeit abrufen. Die Schlüssel-Wirtschaftsdaten werden bis Freitag veröffentlicht werden.

Yellen’s Rede (Montag 21 Uhr DST) plus US Daten: CPI und Einzelhandels-Verkäufe (Freitag 13:30 Uhr DST) 
Es stellt sich heraus, dass sich die Märkte nicht auf ein von Trump inspiriertes Wirtschaftswunder verlassen können. Das bedeutet für den Dollar -back to basics- das heißt: ökonomische Fundamentalldaten. Die Märkte wird es interessieren, was Yellen nach dem letzten NFP Bericht zu sagen hat. Dies wird das erste Mal sein, dass die Vorsitzende des Offenmarktausschusses Fragen über Twitter beantworten wird. Dieser Umstand könnte sich als besonders interessant herausstellen. Karfreitag ist für die meisten Märkte ein Feiertag. Der Devisenmarkt ist aber offen und könnte somit auf die veröffentlichten Daten reagieren. Die zwei Schlüsselberichte werden an diesem Freitag veröffentlicht. Die Inflation und die Verkaufszahlen sind in letzter Zeit stark gewesen und eine Bestätigung dieser Trends könnte die Märkte bestärken die nächste Zinserhöhung im Juni außer Acht zu lassen. 

UK Daten: CPI (Dienstag 9:30 DST), Arbeitsmarkt (Mittwoch 9:30 DST) 
Nach einem dynamischen rebound aus der 1,21 Zone hat sich der GBPUSD festgefahren. Es ist wahr, dass das Paar hauptsächlich durch die Brexit Verhandlungen beeinflusst werden, aber die Daten werden ebenfalls eine Rolle spielen. Manche der Entscheidungsträger der Bank of England waren bezüglich des Inflationsanstiegs besorgt. Somit werden diese Daten besonders relevant sein. Behalten Sie im Hinterkopf, dass der Verbraucherpreisindex im März in der europäischen Wirtschaftsunion schwach war. Somit könnte ein schwaches Ergebnis in Großbritannien negative Auswirkungen für die britische Währung haben.    

Bank of Canada Entscheidung (Mittwoch, 15 Uhr DST) 
Die kanadische Zentralbank ist die einzige G10 Bank welche nächste Woche über Zinssätze entscheidet. Es wird erwartet, dass die Sätze bei 0,5% gehalten werden. Die Bank wird den neuesten strategischen Bericht mit frischen makroökonomischen Projektionen am Mittwoch veröffentlichen. Der kanadische Dollar wurde von absteigenden Makrodaten und steigenden Ölpreisen unterstützt. Neuerdings hat sich die Bank eher dovish verhalten und eine Wiederholung dieser Rhetorik könnte sich negativ auf die Währung ausüben.  

.

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.