Skip to content

XTB TRADEBEAT

US Dollar und Japanischer Yen stärker nach der Handelszeit in Asien

Der US Dollar hatte in der letzten Zeit eine sehr schwere Phase, da Donald Trump weiter im Fokus wegen der vermeintlichen Beziehungen zu Russland während seines Wahlkampfes im Jahr 2016 ist. Wegen dieser Tatsache fiel der US Dollar Index von 99,70 auf 96,80 ab. Seit letzten Dienstag konnte der US Dollar einige Verluste wieder aufholen aber ist diese Bewegung nur eine Korrektur oder der Beginn eines neuen Trends? 

Link zur Datei

Der US Dollar ist zusammen mit dem Japanischen Yen heute das stärkste Währungspaar im Korb der G10-Währungen. Der Euro verlor etwas an Wert wegen weiteren Bedenken um Griechenland und der dovischen Rede von Mario Draghi gestern. 

Link zur Datei

Der US Dollar Index verlor drastisch an Wert nachdem die möglichen Beziehungen zwischen Präsident Donald Trump und russischen Offiziellen während des Wahlkampfes 2016 aufgedeckt wurden. Der US Dollar erholt sich aktuell, da in der Eurozone wieder große Bedenken wegen Griechenland in den Fokus gerückt sind. 

Der Euro geriet unter Druck nachdem der Finanzminister Griechenlands am Montag sagte, dass deren Kreditoren eine Vereinbarung zum Schuldenschnitt im Treffen nächsten Monat vorlegen müssen. Dazu kommt, dass der frühere Premierminister Italiens, Matteo Renzi, sagte, dass man zur gleichen Zeit wie Deutschland eine Wahl durchführen wolle. Nach den zahlreichen Wahlen in der Eurozone stellt eine mögliche Wahl in Italien nur das größte Risiko für die Märkte dar, da politische Umfragen zeigen, dass es in Italien nur wenig Unterstützung für den Euro gibt. 

Link zur Datei

Der EURUSD wird zur Zeit etwas niedriger gehandelt, wobei man die Unterstützungszone zwischen 1,1107 und 1,1075 antestet und dabei mögliche neue Chancen schafft, auf der anderen Seite fungiert der Bereich zwischen 1,1230 und 1,1268 als Widerstandszone. Quelle: xStation5

.

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.