Skip to content

XTB TRADEBEAT

Werden große Bewegungen im GBPUSD erwartet?

Zusammenfassung:

  • Heute und  morgen könnten für das Währungspaar GBPUSD entscheidend sein
  • Bank of England wird voraussichtlich einer Zinserhöhung näher kommen
  • Der US-NFP Bericht stellt eine Chance für den US-Dollar dar
  • GBPUSD bleibt in einem Aufwärtstrend in Richtung 1,34

     

Im GBPUSD liegt ein konsistenter Aufwärtstrend, mit dem Hintergrund einer hohen Erwartung einer Zinssteigerung im Vereinigten Königreich und Probleme, die den US-Dollar belasten, vor. Sowohl das Pfund als auch der US-Dollar werden auf den Prüfstand gestellt, wenn die Bank of England am heutigen Donnerstag über die Geldpolitik entscheidet und ein besonders wichtiger makroökonomischer Bericht wird am Freitag veröffentlicht. In der Analyse werden die zwei wichtigen Events behandelt und wir schauen auf die Entwicklung des Währungspaares GBPUSD.

   

Events: 

Zinsentscheid der Bank of England - Heute, 13:00 Uhr

Wenn sich eine Zentralbank trifft ist die Entscheidung über die Zinsen immer der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung. Der Zinssatz liegt in Großbritannien aktuell bei 0,25%, nachdem die Bank den Zinssatz von 0,5% als Antwort auf die Brexit-Wahl heruntergesetzt hatte. Für den heutigen Donnerstag ist eine Änderung der Zinsen nicht erwartet, die Märkte erwarten jedoch kleinere Schritte in Richtung einer Änderung der Politik in diesem Jahr. Die Investoren wurden beim letzten Treffen der Bank überrascht, als drei der acht Mitglieder des Parlaments für eine Anhebung der Zinsen stimmten, daher reicht es aktuell, wenn ein Mitglied seine Haltung ändert. Darüberhinaus gaben, der sehr dovisch orientierte Präsident der Bank, Mark Carney, und der Chef-Ökonom Andrew Haldane einige Argumente für eine Änderung der Politik in der nahen Zukunft preis. Die Investoren werden also sehr genau darauf achten, ob weitere Mitglieder für eine Anhebung der Zinsen stimmen, was ausschlaggebend für die Entwicklung des GBPUSD am Donnerstag sein wird. Vorsicht ist ebenso geboten, da es Änderungen im Parlament gab: Kristin Forbes wurde von Silvana Tenreyro ersetzt, nachdem sie für eine Anhebung der Zinsen gestimmt hatte. Mit diesem Hintergrund könnten zwei Stimmen für eine Zinsanhebung als Zeichen verstanden werden, dass die Bank noch etwas Zeit benötigt, wohingegen drei oder mehr Stimmen bedeuten würden, dass immer mehr Mitglieder der Überzeugung sind, dass die Zinsen höher sein sollten und dass ein Anstieg der Zinsen bald stattfinden könnte. Höhere Zinssätze sind typischerweise recht positiv für die Währung. 

Link zur Datei

Die Investoren sollten aber vorsichtig sein - eine Änderung der Zusammensetzung der Parlamentsabgeordneten, unter denen Tenreyro Forbes ersetzt wurde, könnte einen Einfluss auf die Abstimmungsergebnisse haben und somit eine Reaktion im GBPUSD auslösen. Quelle: Bank of England 

     

Non Farm Payrolls - Freitag, 14:30 Uhr

Zuletzt war der US-Dollar deutlich unter Druck. Der FOMC gab sehr unterschiedliche Signale von sich, da es Bedenken über eine verlangsamte Inflation gab und neue Turbulenzen im Weißen Haus machen die angekündigten Wirtschaftsreformen noch unwahrscheinlicher. Der US-Dollar könnte jegliche Unterstützung in der aktuellen Lage benötigen, was ist also eine bessere Gelegenheit als der NFP Bericht am Freitag? Aktuelle Berichte der amerikanischen Wirtschaft waren sehr gemischt, der Anstieg der Beschäftigtenzahlen hat sich verlangsamt (der Durchschnitt der letzten sechs Monate liegt nun bei 180.000 Neueinstellungen, Ende 2016 waren es noch 190.000), der Lohnanstieg liegt weiterhin unter den Erwartungen - im zweiten Quartal in diesem Jahr lag der Anstieg bei nur 2,4% im Jahresvergleich, also auf dem Tief seit dem letzten Quartal im Jahr 2015. Genau diese Kennzahl ist jedoch sehr wichtig - aktuell sieht der Konsens eine Verschlechterung von 2,5% auf 2,4% im Jahresvergleich für den Monat Juni. Der NFP Bericht könnte jedoch eine Chance für den US-Dollar sein - nach den Infos der CFTC Daten ist der US-Dollar aktuell eine der überkauftesten Währungen, daher sind die Erwartungen deutlich niedriger. 

Link zur Datei

Eine negative Positionierung im US-Dollar hatte in der Vergangenheit zu Gewinnen im Dollar geführt. Quelle: Bloomberg, XTB Research

      

Der Chart des GBPUSD

Auf dem Tageschart befindet sich der GBPUSD in einem Aufwärtstrend ohne klare Umkehrsignale. Seit der Brexit-Wahl im Januar kann man eine Reihe von höheren Hochs und höheren Tiefs ganz klar erkennen. Nach dem Einbruch bei der Brexit-Wahl befindet sich der Kurs jetzt in der Nähe des 50% Retracements. Auf der unteren Seite des Trendkanals wird der Kurs von der Trendlinie unterstützt, die im kurzfristigen Bereich bei ca. 1,3060 liegt.  

Link zur Datei

Der GBPUSD bleibt weiterhin in einem Aufwärtstrend und könnte sich dem Widerstand bei 1,34 nähern. Quelle: xStation 5

      

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.