Skip to content

XTB TRADEBEAT

Wichtige Events am heutigen Nachmittag

Der erste Freitag eines jeden Monats heißt für gewöhnlich NFP-Tag. Die Arbeitsmarktdaten der USA könnten wichtig für die Politik der Fed sein und eine letzte Hoffnung für den US Dollar sein. Die Politik von Präsident Trump ist sehr zweifelhaft, daher sind die Entscheidungen der Zentralbank umso wichtiger für die Währung. Darum wird der Markt in den kommenden Stunden sehr fokussiert auf den NFP Bericht sein. 

    

14:30 - USA - NFP Bericht:  
Der erste und auch wichtigste Bericht des Tages. Der US Dollar sehnt sich nach einem guten Bericht, nachdem die jüngste Entwicklung des Dollars sehr ungünstig gelaufen ist. Der US Dollar Index ist wegen der politischen Instabilität und der verschobenen Gelegenheit einer Zinserhöhung seitens der Fed auf das niedrigste Niveau seit Januar 2015 abgerutscht. Der extreme Abverkauf des Dollars mit der seit acht Jahren bärischsten Positionierung der Trader könnte in einer solchen Situation eine extreme Umkehr herbeiführen, jedoch muss der NFP Bericht dazu überzeugen, um einen Short Squeeze auszulösen. Neben den hauptsächlichen Zahlen müssen auch die Berichte zur Lohnentwicklung stimmen. Der Markt erwartet einen kleineren, aber dennoch soliden Anstieg der Beschäftigungszahlen (180.000) und einen Lohnanstieg von 2,4% im Jahresvergleich. Deutlich bessere Zahlen könnten dem US Dollar helfen, niedrigere Werte, speziell bei der Lohnentwicklung, könnte den EURUSD bis hin zu 1,20 treiben.

14:30 Uhr - Kanada - Bericht zur Beschäftigung:  
Vom kanadischen Beschäftigungswachstum, was im Mai und Juni mit über 100.000 Jobs ein enormes Tempo hatte, wird erwartet, dass es einen kleinen Rückgang geben wird, wenn der Bericht am heutigen Freitag veröffentlicht wird. Einem Anstieg von 55.000 Jobs im Mai folgten 45.000 neue Jobs im Juni und daher erwarten die Experten jetzt einen kleineren Anstieg. Der Konsens liegt bei ca. 19.000 neuen Jobs. Der kanadische Dollar war in letzter Zeit eine der stärksten Währungen und hatte gute Chancen sich neu aufzustellen, daher könnte eine noch tiefere Zahl einen Abprallen in den Währungspaaren mit dem kanadischen Dollar auslösen. 

19:00 Uhr - USA - Baker Hughes Plattform Zählung:  
Die Ölpreise wurden während der asiatischen Handelszeit am Donnerstag tiefer gehandelt und am Ende der Handelswoche wird noch die Plattformzählung von Baker Hughes stattfinden. Ein Anstieg der Plattformen könnte einen Anstieg der Rohölproduktion herbeiführen, was den OPEC Deal gefährden würde. Aus diesem Grund ist jeder Anstieg der Plattformen ein bärisches Signal für die Ölpreise. 

     

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.