Skip to content

XTB TRADEBEAT

Wirtschaftlicher Kalender: Ist der Offenmarktausschuss die letzte Hoffnung für den Dollar?

Zusammenfassung:

  • Es wird von der US Wirtschaft erwartet, dass 179 Tausend Arbeitsplätze hinzu kommen
  • USDCAD könnte im Mittelpunkt stehen, da die kanadischen Arbeitnehmerzahlen ebenfalls veröffentlicht werden

   

Es besteht kein Zweifel daran, dass der, für heute geplante, Arbeitnehmer-Bericht aus der US-Wirtschaft, von enormer Bedeutung ist. Zugegeben, der gestrige ADP-Bericht lag unter den Erwartungen. Dieser scheiterte daran, die NFP Werte der letzten Monate korrekt abzuschätzen. Darüber hinaus gibt es einige Veröffentlichungen, die eine genauere Betrachtung wert sind.

09:30 Uhr BST - britische Industrieproduktion und Handelsbilanz:  
Eine Rallye im GBP hat sich vor kurzem verlangsamt, da eine weitere Verbesserung der Daten in Frage gestellt werden könnte. Diese Sorgen zusammen mit dem Beginn der Brexit-Gespräche werfen Bedenken auf, dass die britische Wirtschaft hinreichend widerstandsfähig gegenüber Rückgängen ist. Obwohl es so scheint, als ob die Löhne und die Inflation die relevantesten Daten für die BoE zu diesem Zeitpunkt sind, könnten irgendwelche Enttäuschungen über andere Veröffentlichungen möglicherweise das Pfund hinunter ziehen. Der Konsens deutet darauf hin, dass die Industrieproduktion um 0,2% gegenüber der Handelsbilanz steigen wird, um ihr Defizit auf -10,8 Mrd. GBP zu erweitern - beide Zahlen beziehen sich auf den Mai.

01:30 Uhr BST - Arbeitnehmerzahlen aus den USA und Kanada:  
Der US-Job-Bericht zieht heute die meiste Aufmerksamkeit auf sich. Aus Kanada wird heute der gleiche Bericht veröffentlicht werden. Infolgedessen könnte das USDCAD am Nachmittag das volatilste Währungspaar sein. Wenn die US-Löhne den größten Verlust aufweisen, ist dies besonders der Fall. Wir sollten die aktuelle Haltung der FED im Auge behalten. Diese deutet darauf hin, dass eine Schwächung der Inflation lediglich von temporären Faktoren verursacht wurde. Der Konsens ist wie folgt:

  • USA: NFP 179 Tausend, Arbeitslosenzahl 4,3%, Durchschnittlicher Stundenlohn 2,6% im Vorjahresvergleich
  • Kanada: Änderung der Erwerbstätigen 10 Tausend, Arbeitslosenzahl 6,6% 

   

03:00 Uhr BST - kanadischer Fertigungs PMI:  
Der neueste Bericht zeigte einen massiven Rückgang von 62,4 auf 53,8 und wenn der CAD seinen Aufwärtstrend behalten soll, müssen die Daten es rechtfertigen. Darüber hinaus sind die Fertigungsdaten für die kanadische Wirtschaft besonders wichtig, da dieser Teil der Wirtschaft den Löwenanteil des BIP-Wachstums ausmacht. Der Konsens deutet auf einen Rückschlag auf 58 hin.

Link zur Datei

Der USDCAD bleibt in einem engen Bereich. Diese Art von Markt schafft große Handelsmöglichkeiten. "Niedrig Kaufen, hoch Verkaufen" ist wahrscheinlich die beste Option. Derzeit befinden wir uns in einer niedrigere Nachfragezone. 1.2912 und 1.2927 hat als Unterstützung gedient. Die erste große Unterstützungszone liegt zwischen 1.2952 und 1.2969, wo wir eine Reaktion und einen weitere Bewegung nach oben erwarten können. Eine Zone zwischen 1.3007 und 1.3031 gilt als Versorgungsgebiet, da sich die oberen Dochte tiefer in die Zone bewegen. Quelle: xStation5

    

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.