Skip to content

XTB TRADEBEAT

Wirtschaftskalender: Öllagerbestände und Immobiliendaten aus den USA im Fokus

Zusammenfassung:

  • Öllagerbestände und Immobilienzahlen sind die wichtigsten Veröffentlichungen heute
  • USDJPY anfällig für eine Korrektur
  • Ausgang des Treffens der BoJ wird morgen früh veröffentlicht werden

Auch wenn der makroökonomische Kalender für heute nicht viele wichtige Berichte beinhaltet, gibt es zwei Daten, auf die man einen Blick werfen sollte. Der USDCAD könnte auf die Berichte der Immobilienzahlen und der Ölbestände am stärksten reagieren. Auf der anderen Seite könnte der USDJPY über Nacht das volatilste Währungspaar werden, wenn die BoJ über die Geldpolitik entscheidet. 

14.30 Uhr - Immobilienzahlen USA: Der makroökonomische Ausblick für die Wirtschaft in den USA hat sich in der letzten Zeit verschlechtert. Es gab keinen Bericht, der die Markterwartungen übertreffen konnte. In Folge dessen war der Dollar unter den G10 Währungen die schlechteste Währung. Heute gibt es eine Möglichkeit, diese Durststrecke zu beenden. Der Konsen für Neubauten liegt bei 1.160 Tsd, erwartet wird ein Anstieg bei den Baugenehmigungen auf 1.201 Tsd.  

16.30 Uhr - Öllagerbestände des DoE: Offizielle Schätzungen suggerieren einen Rückgang der Lagerbestände um 3,46 Billionen, wenn man jedoch den API Bericht, der einen unerwarteten Anstieg zeigte, mit einbezieht, könnte man annehmen, dass nur ein geringer Rückgang gut für die Ölpreise sein könnte. Ebenso wird die Aufmerksamkeit des Marktes auch auf der Produktionsgeschwindigkeit liegen, bei dem jede Verlangsamung kurzfristig Druck auf die Ölpreise auslösen könnte. 

Vorläufiger Termin - Entscheidung über die Geldpolitik der BoJ: Morgen früh wird die Bank of Japan die aktuelle Entwicklung der Wirtschaft bewerten. Bis heute waren die Treffen der BoJ eher langweilig, da Änderungen der Politik nie zur Frage standen. Nun aber haben die großen Zentralbanken die Politik etwas angezogen, was auch den Standpunkt der BoJ etwas ändern könnte, zumindest ein wenig. Andererseits haben die makroökonomischen Berichte aus der Wirtschaft Japans seit dem letzten Treffen im Juni sehr enttäuscht, daher wird es für die BoJ morgen nicht leicht werden, speziell bezogen auf die Interaktion mit den Märkten.  

Link zur Datei

In der Zwischenzeit liegt der USDJPY nur knapp über einer wichtigen Unterstützungszone, die bisher eine Hilfe für die Bullen gewesen ist. Man kann sagen, dass diese Unterstützung sehr stark ist und als erstes Zeichen für den Aufbau neuer Long-Positionen dienen kann. Quelle: xStation5

   

   

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

Der Handel mit CFDs und Optionen birgt ein unbegrenztes Verlustrisiko für Ihr Kapital, die Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen und auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen können. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust und darüber hinaus herbeiführen oder sogar eine Nachschusspflicht begründen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die Autoren dieser Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele, bestimmte Situationen in den Finanzmärkten und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst.